Twitter

Follow philippnoack on Twitter

Dienstag, 1. November 2011

Galaxy Nexus HDMI / MHL Anschluss

Hallo liebe Leser,

wie einige von euch vielleicht schon wissen, wird das Galaxy Nexus mit einem HDMI / MHL Anschluss kommen. Das ist im Prinzip ein Micro USB Steckplatz, der vom Handy dann in die HDMI Schnittstelle eures Fernsehers gesteckt werden kann.



Damit eröffnen sich natürlich neue Multimedia Möglichkeiten für euer Smartphone. Laut den Google Devs ist es auch möglich, Controller per Bluetooth ohne Probleme mit dem Handy zu verbinden. Das bedeutet ihr könnt euren WII oder PS3 Controller mit dem Galaxy Nexus verbinden. Ich z.B. nutze gerne einen SNES Emulator auf meinem Telefon um alte RPG Klassiker wie Lufia oder The Legend of Mana zu spielen und kann dies jetzt endlich auf meinem Flat machen. Finde ich super. Außerdem kann ich auch Filme einfach per HDMI zum Fernseher übertragen. Allerdings stellt sich mir da noch die Frage zur Kompatibilität mit MKV Dateien und ob sich so große Dateien überhaupt auf dem Telefon speichern lassen. FAT32 lässt ja nur Dateien bis zu einer Größe von 2GB zu. Aber vielleicht wird es dann dafür auch Lösungen geben.

Was haltet ihr von diesem Anschluss? Ist das für euch nur Spielerei oder fallen euch vielleicht noch andere Dinge ein, die man damit machen kann?
Lasst es mich wissen!



Philipp

Kommentare:

  1. Ist für Xoom User nix neues... und wer formatiert schon noch in FAT32??? o_O Entweder man hat Ext3/4 oder NTFS, aber doch kein FAT mehr

    AntwortenLöschen
  2. Das kann mein XOOM auch? Warum wusste ich das nicht? Verdammt.
    Kann mann den die interne SD ohne weiteres auf NTFS formatieren ohne damit Probleme zu bekommen?

    AntwortenLöschen
  3. Formatieren geht nie ohne weiteres ;) Also Daten vorher sichern, umformatieren, Daten wieder drauf....

    AntwortenLöschen
  4. Na das ist mir auch klar... ;)
    Ich meine ob das Android System dann noch genauso mit der SD umgehen kann, wenn sie NTFS ist. Zu mal die interne SD ja immer etwas tiefer ins System eingebunden ist. Aber versuchen kann man es ja mal. Dann brauch ich nicht mehr meine PS3 als Streaming Server.

    AntwortenLöschen